B-Side Kultur e.V.

Platzhalter für Namen des Titels
00:45
-03:21
Folge #
9

B-Side: Wie organisiert man ein Festival für Kunst, Kultur und Bildung?

Mit Laura und Ben vom B-Side-Kollektiv sprechen wir über so Einiges. Mit einem wunderschönen und ziemlich großen Speichergebäude als Zentrale mischt das Kollektiv das Zusammenleben in der Nachbarschaft auf: Einmal im Jahr stellen sie das große B-Side-Festival auf die Beine, bei dem sich das Hansaviertel am Hafen in einen kulturellen Hotspot verwandelt. Die Bewohner:innen des Viertels öffnen dafür ihre Hinterhöfe, schmücken sie aus und organisieren eigene Programmpunkte, während auf der Straße Kunst, Kultur und Bildung aufeinanderstoßen und miteinander verschmelzen. Wäre da nur nicht dieses Virus. Aber auch damit lässt sich flexibel umgehen, wie sich zeigt. Das Festival fand 2020 online statt. Weiter sprechen wir über die riesigen Umbaupläne für das Speichergebäude, über Social Awareness und gemeinsames Kochen, über Plena und Soziokratie. Und: Dieses mal kommt sogar der Telefonjoker zum Einsatz.

Themen der Folge im Überblick:

1
Intro & Überblick übers Kollektiv
Text Link
2
GmbH & e.V. - warum beides?
Text Link
3
Als Neuling im Kollektiv
Text Link
4
Telefonjoker Sascha: Soziokratie
Text Link
5
Geschichte der B-Side und der geplante Umbau
Text Link
6
Das B-Side-Festival
Text Link
7
Insider-Tipps über Kollektivarbeit und Festivalorganisation
Text Link
8
Stadt der Zukunft + Outro
Text Link

B-Side: Wie organisiert man ein Festival für Kunst, Kultur und Bildung?

Themen der Folge im Überblick:

1
Intro & Überblick übers Kollektiv
Text Link
2
GmbH & e.V. - warum beides?
Text Link
3
Als Neuling im Kollektiv
Text Link
4
Telefonjoker Sascha: Soziokratie
Text Link
5
Geschichte der B-Side und der geplante Umbau
Text Link
6
Das B-Side-Festival
Text Link
7
Insider-Tipps über Kollektivarbeit und Festivalorganisation
Text Link
8
Stadt der Zukunft + Outro
Text Link

Zusammenfassung der Folge